Tränensäcke und die Ursache für Augenringe diagnostizieren

Die Ursachen für Tränensäcke, Augenringe oder dicke Augenlider bleiben vielfältig. Es ist nicht eindeutig zu beantworten, ab welchem Alter sie auftreten. Ob mancher Auslöser Alkoholismus sein kann, ist keinesfalls zweifellos belegbar. Schließlich kann jeder Patient akut allergisch reagieren. Dann sind mögliche Hintergründe noch anders gelagert. Jeder Ratsuchende soll seinen Beschwerden also genau nachgehen und prüfen, woran seine Augenränder bzw. Schlupflider liegen könnten.

Wenn eine allergische Reaktion vorliegt, kann das Brennen ein Anzeichen dafür sein. Ratsuchende die am Abend eine krankhaft dicke Augenpartie vorweisen, können am Morgen Abhilfe schaffen. Als Brillenträger werden gewisse Patienten am Auge besonders empfindsam. An den Augen darf ein Arzt hier nur wenig unternehmen. Durch Antidepressiva mögen vielleicht solche Beschwerden entstehen, denn wer auf einmal braune Flecken auf seiner Haut aufweist, verträgt etwas gar nicht. Auf dem Bauch schlafen kann eine schlaffe Haut begünstigen, Bauchschläfer sollten daher häufiger die Schlafposition wechseln. Bei der Behandlung von blau gefärbten Stellen sowie der Bildung von bläulich geschwollenen Arealen ist zu kontrollieren, ob die Diagnose Bluthochdruck ausgeschlossen werden kann. Das geerbte Bindegewebe mag geschwächt sein, denn jede erblich bedingte Bindegewebsschwäche unterstützt Augenfalten. Doch eine chronische Sinusitis unterstützt Falten, aber Cortison hilft nicht immer. Selbst bei einer Depression, als auch bei Diabetes sind Augensäcke verstärkt möglich. Eisenmangel bei Frauen ist häufig, welche die Entstehung von blutunterlaufen mit Flecken begünstigt. Erfahrungsberichte von einer Erkrankung sprechen für falsche Ernährung und Flüssigkeitsmangel. Sogar eine Fettablagerung, Gicht sowie eine genetisch bedingt angegriffene Galle kommen häufig vor. Wenn seit Kindheit genetisch bedingte Augenringe, geschwollene Augensäcke sowie Haarausfall auftauchen, können ebenso alternative Heilmittel kaum mehr helfen. Schlimm wird es, sofern eine Erkrankung des Autoimmunsystems vorliegt wie z.B Hashimoto. Nahezu harmlos wirkt eine Hausstauballergie sowie eine Allergie gegen Hausstaubmilben.

(Quelle: Welt der Wunder)

Eine Hausstaubmilbenallergie begünstigt dicke Augen, doch gegen die Hautalterung können Betroffene hoffentlich gut vorgehen. Wenn eine Herzinsuffizienz auf Grund einer Histamin Intoleranz wie eine Herzschwäche bestehen, ist das für alle Angehörigen zum Heulen, auch manche Hypothyreose ist schwer behandelbar. Ähnlich wie bei einer Herzerkrankung im Alter muss der Arzt dann eingreifen. Herz-Kreislauf-Probleme im jungen Alter gelten als Herausforderung, Hormone im Winter sind dagegen leichter therapierbar. In den Wechseljahren sind hormonell bedingte Augenschatten keine Seltenheit. In der Früh zuckende Augenlider sprechen in jungen Jahren für Nervosität. Schnupfen mit Kopfschmerzen bleiben dagegen harmlos, wer jeden Tag kiffen geht, gefährdet seine Gesundheit selbst. Wenn eine Krankheit rote Augenbereiche hervorruft, ist die Ursache zu finden. Krankheiten wie Krebs, Schilddrüsenunterfunktion oder Laktoseintoleranz (Unverträglichkeit gegenüber Milch) werden so entdeckt. Stets aber ist das Krankheitsbild unterschiedlich. Die Krankheitszeichen an Leber, Milz oder Nieren sind wie ein Mangel an Magnesium genau zu untersuchen.

Während Magnesiummangel leicht behandelbar ist, ist eine Mangelerscheinung durch Magersucht schwer zu beheben. Mit 13, 14, 15 – 16 Jahren oder mit 17 – 18 Jahren sind solche Gründe keineswegs selten. Trotzdem dürften medizinische Gründe für müde Augen vorliegen. Ein Problem können außerdem Pollen sein. Wer morgens starke Probleme hat, muss eine Schilddrüsenerkrankung ausschließen. Vielleicht hilft Sport als morgendliche Therapie. Eine Schwimmbrille beim Sport ist immer angesagt. Gravierende Krankheiten wie ein Tumor, außerdem eine Lebererkrankung mögen ihre Ursachen sein. Durch Rotwein unter den Augen sind sie wohl kaum zu bekämpfen. Schließlich gibt es eine Veranlagung von geschwollenen Augen, die sogar von dicken Kontaktlinsen stammen können. Wer schwanger ist, seine Menstruation erfährt und wer eine Brille trägt, mag ebenfalls empfindsam sein. Letztlich besteht die Frage: Was verursacht Rauchen an den Augensäcken und ist ein Zucken der Muskeln ein Zeichen für Nervosität oder andere Motive?